Wein

Önotheken - Enoteche

L'Enoteca di Ghino. In Pienza, Via del Leone 16 (an der Nordseite der Stadtmauer nicht weit vom Westtor). Die edelste Weinhandlung weit und breit, fast schon ein Weinmuseum. Hier gibt es die besten Weine Italiens, bis zu 1.200 Euro teuer, aber auch Weine mit gutem Preis-Leistungsverhältnis ab 8 Euro. Ghino Poggialini war früher Sommelier in deutschen Luxusrestaurants, spricht gut Deutsch und hat eine deutsche Frau.

 

Enoteca La Dolce Vita. In Montepulciano-Alstadt, im oberen Teil des Corso. Erlesene Auswahl.

Die "großen drei" der Toskana sind der Brunello di Montalcino, der 

Vino Nobile di Montepulciano 

und der Chianti Classico. Der "einfache" Chianti spielt theoretisch in der gleichen Liga (D.O.C.G.) der kontrollierten und garantierten Herkunft, deckt aber die haleb Toskana ab. Eine Spezialität ist der Chianti Rúfina. Newcomer mit wachsender Bedeutung sind der Morellino di Scansano, der Montecucco und der Cortona DOC. Die Weine aus Pitigliano gewinnen in letzter Zeit ebenfalls an Bedeutung. Zu erwähnen auch die Weinbaugebiete Carmignano und Montecarlo. Die "Supertuscans" kommen von den Hügeln des Bolgheri über der tyrrhenischen Küste

Das angrenzende Gebiet rund um den 

Lago Trasimeno 

liefert gute bis sehr gute Weiß- aber auch Rotweine.

Eine Spezialität ist echte Vinsanto. Hier ist Montepulciano der wichtigste Produktionsort.